HarrySchädl-Sepp -
und die Entstehung der Rockmusik

Mitte der Dreißiger Jahre gründete Sepp in München eine Kapelle. Er komponierte innerhalb kürzester Zeit eine Unmenge von Liedern wie es sie zu dieser Zeit noch nicht gab. Da die damalige Zeit einfach noch nicht reif für Rock-Musik (er nannte sie so weil der Übungsraum im Keller eines Barock-Gebäudes lag) war blieb der Erfolg leider aus, ja er wurde sogar vom damaligen Regime wegen seiner „entarteten“ Musik auf die Fahndungsliste gesetzt. Von den Nazis verfolgt floh er Ende August 1939 zu einer befreundeten Musikerfamilie nach Polen, der Rest ist Geschichte ... Während des Krieges gelang es ihm immer wieder seinen Häschern zu entkommen, die Kompositionen führte er dabei ständig in einem Koffer mit sich. Bei Kriegsende befand er sich wieder in München, wurde von den West-Alliierten aufgegriffen und zur Herausgabe seiner Dokumente (es waren zum Glück nur Duplikate, die Originale hatte er im halb zerstörten Übungsraum versteckt) gezwungen. Truman wollte die Rock-Musik als ultimative Waffe gegen Japan einsetzen um den Krieg endlich zu Ende zu bringen, entschied sich dann aus humanitären Gründen aber doch für die Atombombe. Die nun wertlos scheinende „Kriegsbeute“ wurde unter den West-Mächten aufgeteilt, die Ost-Mächte bekamen nichts davon ab, so begann der „Kalte Krieg“. Zahlreiche Musiker, speziell aus England, Amerika und Australien bedienten sich in den kommenden Jahren an den öffentlich ausgelegten Werken, texteten sie in ihre Vater- oder Muttersprache um (die Originaltexte waren ja in bairischer Mundart geschrieben) und feierten damit große Erfolge. Da Sepp ja von jedem Notenblatt eine Kopie angefertigt hatte und diese den Alliierten übergeben hatte war es nur eine Frage der Zeit bis wir in den Besitz der Originale kommen sollten da wir inzwischen in Sepp’s ehemaligen Übungsraum eingezogen waren. Dies geschah vor ca. 6 Jahren beim Entrümpeln und wir begannen sofort, ohne die Geschichte der Lieder zu kennen, die gefundenen Werke zu vertonen. Irgendwie ähnelte aber jedes unserer Lieder einem bereits bekannten Hit einer englischsprachigen Band was uns zwar stutzig machte, wofür wir aber keine Erklärung finden konnten. Als wir letzte Woche Sepp’s altes Tagebuch in einem halb zerbröselten Geigenkasten entdeckten und so die ganze Wahrheit über die Entstehung der Rockmusik erfuhren, wurde uns Alles klar! Die wahre Heimat der Rockmusik ist Bayern!!! Sepp ist als Grundsteinleger unseres Schaffens natürlich bei jeder Probe und jedem Auftritt dabei und es scheint ihm zu gefallen (er grinst ständig).

Bäda - Martin - Andi - Harry